Tagung zum Abschluss des Forschungsprojekts Rez@Kultur

Online Tagung 
10. - 11. September 2020

Vom 'Flauschgewitter' bis zum 'Shitstorm' vom Like zum Dislike und vom Algorithmus bis zur Sternebewertung: Online Rezensionen sindvielfältig, medienspezifisch und haben nicht nur Einfluss auf so manche Kaufentscheidung, sondern auch auf die Auseinandersetzung mit Kunst und Literatur im digitalen Raum.

Auf der Online Tagung zum Abschluss des Forschungsprojektes Rez@Kultur am 10. und 11. September werden die Ergebnisse der dreijährigen interdisziplinären Forschung zu Online Rezensionen und kultureller Bildung präsentiert und mit Expert_innen aus Forschung und Praxis diskutiert.

Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderte Forschungsprojekt Rez@Kultur widmet sich seit 2017 kulturellen Bildungsprozessen in Online Rezensionen. Das Team besteht aus Vertreter_innen der Literaturwissenschaft, der Kulturellen Bildungsforschung, der Computerlinguistik und der Wirtschaftsinformatik und analysiert digitale Rezensionsformate wie Kundenrezensionen und Blog-Postings zu Literatur und Bildender Kunst mithilfe von Massen- und Einzelfalldaten multimethodisch.

Weitere Informationen und den Link zur Anmeldung finden Sie hier.

X

Right Click

No right click