Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW e. V., Remscheid
5.-6. Mai 2020

Für die Umsetzung der 17 Nachhaltigkeitsziele der UN-Agenda 2030 ist ein tiefgreifender Wandel in unserer Gesellschaft nötig. Um diesen anzustoßen, wollen der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) und der Deutsche Kulturrat gemeinsam zur Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) beitragen.

Umwelt- und Kulturelle Bildung sind in ihrer Gesamtheit und im Kontext der BNE eng miteinander verbunden: Die Umweltbildung blickt auf den verantwortungsbewussten Umgang mit Ressourcen, während die Kulturelle Bildung ergebnisoffen neue Perspektiven und Lösungswege erkundet. Beide bilden die entscheidende Grundlage, um die Nachhaltigkeitsziele der UN zu erreichen. Darum haben der BUND und der Deutsche Kulturrat vereinbart, in Fragen der Umweltbildung und der Kulturellen Bildung künftig enger zusammenzuarbeiten.

Diese Kooperation, die der Rat für Nachhaltige Entwicklung im Rahmen des Fonds Nachhaltigkeitskultur fördert, möchte die öffentlichen Debatten über die nachhaltige Entwicklung unserer Heimat anregen und zu einem Wandel führen. Ziel der Bildung für nachhaltige Entwicklung muss es sein, Menschen aller Generationen darin zu bestärken, neue und eigene Perspektiven für eine gemeinsame Zukunft zu entwickeln.

Mit unserer Tagung in der Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW in Remscheid wollen wir die Akteure der Umweltbildung und der Kulturellen Bildung weiter vernetzen und vorhandene Synergien stärken.

Weitere Informationen und den Link zur Anmeldung finden Sie hier.

X

Right Click

No right click