Am Lehr- und Forschungsbereich Sportpädagogik verbindet die Initiative „Kulturelle Bildung in die Lehrerinnen- und Lehrerausbildung!" Aktivitäten in Forschung und Lehre mit der Vernetzung von inner- und außeruniversitären Partnern. Im Rahmen des vom BMBF geförderten Projekts inSTUDIESplus ist Kulturelle Bildung außerdem seit 2016 im Teilprojekt RUB Arts & Culture International integriert.

  • Profilbildende Studien Kulturelle Bildung: Seit dem Sommersemester 2013 ist der Erwerb eines Zusatzzertifikats innerhalb des Studiums möglich. Hierbei wird das Feld spartenübergreifend praktisch wie theoretisch kennengelernt, eigene ästhetische Erfahrungen gemacht und ein Transfer in die eigene Vermittlungspraxis forciert.

  • Parallel zur Lehre werden Forschungsarbeiten durchgeführt und Projekte wissenschaftlich begleitet. Forschungsschwerpunkte hierbei sind u.a. das Vermittlungshandeln von Tanzkünstler/innen in Schulen, Bedingungen gelingender Kultureller Bildung im (außer-)schulischen Kontext und Fortbildungen sowie das forschende Lernen.

  • Die Initiative führt in Kooperation mit kulturellen Partnern und Schulen regelmäßig Projekte durch, die für die Studierenden Erfahrungs- und Forschungsfeld zugleich sind. Diese werden dokumentiert und wissenschaftlich begleitet, wie u.a. die „Springschool" oder das Projekt „Schritt für Schritt" im Rahmen des BMBF-Programms „Kultur macht stark".

  • Im Rahmen von RUB Arts & Culture International (seit Oktober 2016) werden zur Internationalisierung des Campus diverse Kulturelle Bildungsformate in Kooperation mit kulturellen und internationalen Einrichtungen der RUB angeboten. Die interdisziplinären und Englisch sprachigen Angebote (z.B. die international ausgerichtete Summerschool) richten sich insbesondere an Master und PhD-Studierende.


Forschungsprojekte zur Kulturellen Bildung•Diversität in der Kulturellen Bildung
• Arbeitsprinzipien in Fortbildungen im Kontext Kultureller Bildung
• Qualitätsentwicklung, -sicherung und Evaluation von Tanzkunst als Angebot kultureller Bildung in Schulen
• Spezifik künstlerischen Vermittlungshandelns in der kulturellen Bildungspraxis
• Potential von Bewegung, Spiel und Tanz als Teilbereich Kultureller Bildung


Ansprechpartnerin/Kontakt:
Prof. Dr. Antje Klinge (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!), Leitung des Lehr- und Forschungsbereichs Sportpädagogik und Sportdidaktik
Constanze Schulte (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)
Anna Carolin Weber (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Ruhr-Universität Bochum
Fakultät für Sportwissenschaft
LFB Sportpädagogik u. Sportdidaktik
Gesundheitscampus Nord Nr.10 / 44801 Bochum

inSTUDIESplus Projektbüro
Universitätsstraße 105
44789 Bochum

Telefon: 0234/3223870
Fax: 0234/3214246

 www.sportwissenschaft.rub.de/spopaed/kulturellebildung/