Profilbild

Martina Janssen

Informationen
Details
Vorname
Martina
Nachname
Janssen
Titel der Arbeit
Aufgabenanalyse von kunstpädagogischen Bildungsangeboten frühpädagogischer Fachkräfte im Elementarbereich
Kurzabstract

In dem vorliegenden Dissertationsvorhaben soll untersucht werden, welche Lern- und
Bildungspotentiale unterschiedliche Aufgabenstellungen von frühpädagogischen
Fachkräften in domänenspezifischen (Kleingruppen-) Angeboten aus dem Bereich
Kunst hinsichtlich des bildnerisch-ästhetischen Lernens von Kindern bieten.

Für die Analyse der Aufgabenstellungen werden zwei theoretische Grundlagen miteinander
kombiniert. Zum einen soll das auf kognitionspsychologischen empirischen Befunden beruhende allgemeindidaktische Aufgabenanalysesystem von Maier et al., mit dem das
kognitive Anforderungspotential von Aufgaben erfasst werden kann, genutzt
werden. Dieses Aufgabenanalysesystem umfasst die Kategorien: Wissensarten,
Kognitive Prozesse, Anzahl der Wissenseinheiten, Grad der Offenheit, Art des Lebensweltbezugs, Sprachlogische Komplexität und Repräsentationsformen (Maier et al., 2013). Zum zweiten werden die von Sowa so bezeichneten theoretisch relevanten
fachspezifischen Gegenstandsbereiche der Domäne Kunst: das Handwerk, die
Gestaltung und der Inhalt zugrunde gelegt werden (Sowa, 2015, 493).

Auf der Basis dieser Kombination werden Aufgabenstellungen von Fachkräften im
Elementarbereich aus dem Bildungsbereich Kunst auf ihr bildnerisch-ästhetisches
Lernpotential und ihren Komplexitätsgrad für Kinder aus dem Elementarbereich hin
analysiert werden.  Die benannten Kategorien werden a) für. kunstpädagogische
Aufgabenstellungen von Fachkräften aus dem Elementarbereich und b) hinsichtlich
der Altersstufe Kinder von drei bis sechs Jahren hin konkretisiert.  Im Anschluss soll eine Typenbildung vorgenommen werden.

Email-Kontakt

Studienabschluss
Dipl. Künstlerin, Schwerpunkt Malerei und Zeichnung, Dipl. Sozial-Pädagogin