Profilbild

Constanze Schulte

Informationen
Details
Vorname
Constanze
Nachname
Schulte
Titel der Arbeit
Was passiert da? - Das TIG der Jabadao-Company als Forschungsobjekt.
Kurzabstract

Die Tanzcompany JABADAO arbeitet seit einigen Jahren mit dem sogenannten TIG - ein Hybrid aus Zelt und Hüpfburg, in dem sie Begegnung mit Kindern aller Art und Tänzer*innen entstehen lassen.  Non-verbal und ohne Regeln entwickelt sich in jeder Session zwischen Kindern und Künstler*innen ein Prozess der ganzkörperlichen Erfahrung und des Spiels. Was bei dieser Interkation zwischen einerseits den menschlichen Akteur*innen untereinander als auch zwischen ihnen und dem besonderen Sinnesraum des TIGs passiert sowie die Relevanz von Körperwissen und leiblicher Erfahrung für die stattfindende Begegnug sollen im Rahmen der Dissertation untersucht werden.

Ausgangspunkt stellt die von JABADAO teils bereits sehr umfangreich ausgearbeitete theoretische Fundierung des Development Movement Play-Ansatzes (DMP) dar. Phänomenologie und Interaktionstheorie fungieren derzeit als theoretische Rahmung des angestrebten Forschungsprojekts.

Studienabschluss
MA Kulturpädagogik und Kulturmanagement